Beobachtungen bitte melden!

Betrifft Milane, Uhus, Schwarzstörche und andere seltene Tiere

Rotmilane und Schwarzmilane - beide sind im Februar und März nach Otzberg zurück gekehrt. Die NABU Ortsgruppe Otzberg hat sich entschieden, auch in 2018 Milan-Meldungen zu sammeln, um die Bestände und das Jagdverhalten der schönen und seltenen Greifvögel, die an ihrem gegabelten Schwanz leicht zu erkennen sind, weiter beobachten zu können. Bitte melden Sie Ihre Sichtungen mit Ortsangabe, Datum, Uhrzeit und Anzahl der gesichteten Milane wie in den vergangenen Jahren per E-Mail an den ersten Vorsitzenden Jürgen Parg: milane@quax.de

 

Auch wenn Sie einen großen Greifvogelhorst entdecken, sind wir dankbar für Ihre Mitteilung! Es hat sich eine gute Zusammenarbeit mit dem Otzberger Revierförster Bernd Riehm entwickelt, der darauf bedacht ist, die bekannten Horst-Standorte zu berücksichtigen und Greifvögel nicht bei der Brut zu stören.

 

Meldungen über Spurenfunde oder Sichtungen von Uhu, Schwarzstorch und andere seltene Tierarten nimmt die Ortsgruppe gerne unter info@nabu-otzberg.de entgegen.

 

Ein schönes Video stellte uns NABU-Mitglied Christian Röwenstrunk im vergangenen Jahr zur Verfügung:

Er hatte den Flug eines Rotmilans über dem Ober-Klinger Beunefeld mit der Kamera verfolgt.